NSA-Enthüller: Du gibst Deine Freiheit für ein smartes Phone auf?

nsaSeltene Einblicke in ein dunkles Gewerbe: Der NSA-Enthüller Barton Gellman hat die Snowden-Dokumente gelesen. Und was der Journalist der Washington Post in einem ZDF-Interview darüber erzählt, lässt aufhorchen und aufschrecken. Vom dräuenden Ende der Privatsphäre.

Gellman hat ja schon viel erlebt, aber das macht ihn baff, sagt der Journalist in dem ZDF-Interview: „Ich habe Sachen erfahren, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Zu viele Grenzen hat die NSA nach dem Terroranschlag vom 11. September überschritten.“ Barton Gellman verdingt sich seit Jahren für die Washington Post, schreibt über Geheimdienste. Dann bekam der Reporter die NSA-Dokumente zugesteckt und war mehr als erstaunt, was sich da für Abgründe auftaten. Beunruhigend, was er dann nach und nach in seinem Blatt publizierte. Immer, ohne laufende NSA-Ermittlungen zu gefährden, sagt er.

Hatte den die NSA „Erfolg“, also hatte sie wirklich viele Anschläge vereitelt, wie es immer hieß? Eine salomonische Antwort im Interview: „Über Erfolge der NSA bei der Bekämpfung von Terroristen kann ich aber doch nicht schreiben. Dann würde ich ja laufende Ermittlungen gefährden.

Für seine Arbeit bekam Gellman unlängst auch den Pulitzer-Preis. Und was er im ZDF-Interview über die NSA erzählt, lässt aufhorchen und aufschrecken. Gellmann fragt sich, welchen Preis die Gesellschaft bereit zu zahlen ist, um sich mögliche Terroristen oder Kriminelle vom Leib zu halten.

Ich bin besorgt über das Ausmaß der Überwachung. Nicht nur die der Regierung, sondern auch die der Privatwirtschaft. Du tauscht Deine Privatsphäre gegen coole Elektronik ein, ob es nun Facebook ist, oder ein GPS im Auto, sagt er im Interview. Wir müssten lernen zu verstehen, dass wir nicht nur Kunde sind, sondern auch das Produkt. „Wir werden verkauft, können jederzeit, überall auf der Welt geortet werden. Diese Datenindustrie weiß, mit wem wir sprechen, was wir kaufen.

Kurzum, ein spannendes Interview. Eines, das anregt sich aufzuregen. Da hat jemand ein Wissen, was er ganz offenkundig nicht preisgeben kann oder darf. Noch nicht.


Zum Vertiefen:

Ps.: Das ZDF-Interview mit Gellman

P.s.: Der Blog on Barton Gellman & sein Twitter-Account

Ps: Nach dem Pulitzer-Preisgewinn – Gellmanns Rede im Post-Newsroom (WaPo)

zeitungPs.: Großartige Einführung ins Thema & die Enthüllungs-Dokumente haben der Guardian: Die NSA-Files und die Washington Post Die NSA-Secrets – beide erst unlängst für ihre NSA-Recherche & Storys mit dem Pulitzer-Preis gewürdigt.

Ps.: Hierzulande bieten der NDR & die Süddeutsche Zeitung ein dickes Angebot rund um NSA, Prism etc: Geheimer Krieg

Ps.: Interview mit dem Snowden-Vertrauten Gleen Greenwald im Die Schockierendste Story wurde noch nicht veröffentlicht” (ZDF)

Ps.: Neues journalistisches Onlinemedium rund um Greenwald The Intercept

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “NSA-Enthüller: Du gibst Deine Freiheit für ein smartes Phone auf?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s